Startseite | Gemeindebriefe | Linkliste | Gästebuch | Impressum | Kontakt

Seit 1926 gibt es den Posaunenchor. Damals war in der Neuen Wieke in Ihlowerfehn ein Haus abgebrannt. Nachbarschaftshilfe wurde geleistet. Einige Männer waren dabei, „Steine zu klopfen“, die beim Wiederaufbau benötigt wurden. Und dann hatten diese Männer eine Idee: „Wi mutten ok bi uns een Posaunenchor hebben. Dat weer doch wat!“ Die jungen Männer treten mit der Frage an Pastor Onnen heran, ob es nicht möglich sei, einen Posaunenchor zu gründen. Es wurde gesammelt, jemand gab ein Darlehen, die ersten Bläser legten jeder 20 Mark in die Kasse. Dann wurden die Instrumente gekauft. Ein Sekretär des Posaunenwerkes kam und gab eine Woche lang jeden Tag einige Stunden Unterricht. Seit dem wirkt der Posaunenchor bei vielen Anlässen in der Kirchengemeinde mit.