Startseite | Gemeindebriefe | Linkliste | Gästebuch | Impressum | Kontakt

29.04.18 18:01 Alter: 22 Tag(e)

29.04.2018 Ein Pilgerweg - mitten im Herzen Ostrieslands

Zwischen dem Kloster Ihlow und der Kirche in Marienhafe hat es in früheren Zeiten einen Mönchsweg gegeben, einen "Münkeweg". Die erste Wegstrecke heißt auch heute noch so. Damals sind Pilger vom Kloster Ihlow zur Marienhafener Kirche gegangen. Wo der Weg wirklich langgeführt hat, weiß heute niemand mehr, denn die Geschichte des Klosters endete schon vor fast 500 Jahren.

Vor 10 Jahren hat man einen Pilgerweg auf alten Spuren wieder ins Leben gerufen. "Schola Dei" – „Schule Gottes“ hat man ihn nach dem Ausgangspunkt, dem Kloster Ihlow, genannt. Es ist eine Strecke von rund 42 km bis nach Norden, die man über mehrere Tage pilgert und dabei an vielen verschiedenen Stationen Halt macht. Ob man die Strecke alleine gehen möchte oder mit einem Pilgerführer, ob es die mittelalterlichen Spuren sind, die ostriesische Landschaft, die man neu entdecken kann oder ob man ganz einfach mal abschalten möchte, dieser Pilgerweg ist eine Erfahrung wert.

Pilgern ist eine Wohltat für Körper, Geist und Seele.

Wenn man sich aus der Unruhe des Alltags heraus auf einen Pilgerweg begibt, dann spürt man nach einer Weile, wie sich die Anspannungen lösen. Der Kopf wird frei, die Gedanken kommen zur Ruhe und finden ihren Raum und auch die Füße finden ihren Schritt. Wenn man sich mit einer Pilgerbegleitung auf den Weg macht, braucht man sich selbst um nichts zu kümmern, man wird geführt.

Egal, ob man den Pilgerweg alleine oder in einer geführten Gruppe geht oder auch mit dem Fahrrad abfährt, zum Schluss hat jeder etwas für sich gefunden – und das wirkt nach.
Sil e Fröhling, Ludwigsdorf, für alle Pilgerführer des Pilgerweges "Schola Dei", Informationen und Termine unter: Tel. . 0175 488 5259